top of page

Global Creative Tech Group

Public·165 members

Kapfenberg gegen Fürstenfeld im live 26/12/2023 Schaue fern


Datetime. 07-10-2023 10:00. Related VideosLive. CUP Auslosung Damen SF & Spielort ... BK IMMOunited Dukes Klosterneuburg - Fürstenfeld Panthers. 21-12-2023 10:00 ...


Panthers Fürstenfeld | CITIES Panthers Fürstenfeld Nächstes Spiel: Cities Panthers Fürstenfeld VS Kapfenberg Bulls / 26.12.2023, 17:30 Uhr / Stadthalle Fürstenfeld. office@panthers.at / ... Im anschließenden Final Four verloren die Bulls das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Székesfehérvár. [28] Mit einem 74:67-Sieg gegen Nový Jičín im Spiel um Platz drei erreichten die Bulls dennoch das beste Ergebnis eines österreichischen Basketballvereins in einem internationalen Wettbewerb. [29] Nachwuchsarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Seit ihrer Gründung haben die Bulls stark auf eigene Nachwuchsarbeit gesetzt. In der Zeit bis zum Aufstieg in die Bundesliga A bestand die Mannschaft zum überwiegenden Teil aus Eigenbauspielern. In der ersten Bundesligasaison konnte der Verein nach einer schwachen Anfangsphase den fünften Platz belegen. In der folgenden Saison musste die Mannschaft einige Leistungsträger ziehen lassen. Die Legionärssuche gestaltete sich schwierig, insgesamt wurden in der Spielzeit neun US-Legionäre eingesetzt. Außerdem gewann der Verein in den Altersgruppen „Schüler“ und „Knaben“ zwei steirische Meistertitel. Das Interesse am Basketballsport im Aflenzer Raum nahm stetig zu, und einige Nachwuchsspieler der ersten Generation führten das Training der Nachwuchsmannschaften durch. Michael Schrittwieser übernahm 1985 die Gesamtleitung im Nachwuchs. 1986 bis 1993 (Der Aufstieg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] 10 Jahre nach der Gründung des Vereins spielte die erste Mannschaft in der Saison 1986/87 zum ersten Mal in der Landesliga. Kapfenberg Bulls vor Auswärtsspiel gegen Fürstenfeld! Das Spiel wird außerdem ab 17Uhr live im Bulls Home übertragen! BSL Qualifikationsrunde - Spiel 2. CITIES Panthers Fürstenfeld vs Kapfenberg Bulls. Sonntag ... BSL-Christmas Games sorgen für Spannung am Stefanitag vor 3 Stunden — Auch beim Steirerderby CITIES Panthers Fürstenfeld gegen OCS Capital Bulls sind die Rollen klar verteilt. Das sieglose Schlusslicht Fürstenfeld ... In der Saison 2003/04 wurde der Hedgefonds Superfund neuer Hauptsponsor. Da der Bär in der Börsensprache für fallende Kurse steht, benannte sich der Verein auf Betreiben von Superfund in Kapfenberg Bulls um. [14] Im ULEB-Cup konnten die Bulls mit einem 80:71-Sieg gegen KK Atlas einen Achtungserfolg feiern, die restlichen neun Spiele wurden verloren. Im Grunddurchgang gewannen die Bulls 16 von 18 Spielen, im Frühjahr musste die Mannschaft mit sechs Niederlagen in Folge jedoch die längste Niederlagenserie der Vereinsgeschichte einstecken. Dennoch ging Kapfenberg als Tabellenerster in die Playoffs und besiegte im Viertelfinale Traiskirchen und im Halbfinale Wels mit jeweils 3:0. Im Finale trafen die Bulls erneut auf Gmunden und fixierten mit einem 94:86-Auswärtssieg das 3:1 in der Finalserie und den vierten Meistertitel in Folge[15], der der bislang letzte bleiben sollte. Kapfenberg Bulls (Basketball) – WikipediaKapfenberg Bulls Vereinsdaten Anschrift: Kapfenberg Bulls OfficeK. H. Waggerl Weg 68605 Kapfenberg Website: https://bulls-basketball. eu Gründungsjahr: 1976 Präsident: Gernot Mach Obmann: Clemens Ludwar Geschäftsführer: Oliver Freund Spielstätte: Sporthalle Walfersam Dressenfarben: Heimspiele: WeißAuswärtsspiele: Grün Heimspiel-Infoblatt: Bulls. Insider Gewonnene Titel Meister: 2001, 2002, 2003, 2004, 2017, 2018, 2019 Cup: 2007, 2014, 2017, 2018, 2019, 2020 Supercup: 2002, 2003, 2014, 2017, 2018 Europacup-Teilnahmen Korać-Cup: 1994/95 (1S-3N), 1995/96 (1S-1N), 1996/97 (1S-1N), 1997/98 (2S-6N), 1998/99 (2S-2N), 1999/00 (1S-1N), 2000/01 (0S-2N), 2001/02 (0S-2N) ULEB Cup: 2003/04 (1S-9N), 2004/05 (0S-10N) FIBA EuroCup Challenge: 2002/03 (4S-6N), 2005/06 (0S-4N) CEBL Europacup: 2008/09 (6S-0N, 3. Bis auf eine Unterbrechung in der Saison 2002/2003 sollte Schrittwieser diese Position bis zum jetzigen Zeitpunkt ausfüllen und durch seine späteren Erfolge mit dem Verein zum erfolgreichsten österreichischen Basketballtrainer werden. In der Saison 1993/94 belegte die Mannschaft den fünften Platz in der Meisterschaft und qualifizierte sich zum ersten Mal für einen europäischen Wettbewerb. Dieses Ergebnis wiederholte sich in der Saison 2010/11. Dieses Mal verlor man gegen den gleichen Gegner in fünf Spielen. In der Saison 2011/12 erreichte die Mannschaft einen guten dritten Platz in der regulären Saison. Wiederum schieden die Bulls erst im Semifinale gegen den späteren Meister Xion Dukes Klosterneuburg in vier Spielen aus. 2014 wurden Pokalbewerb und Supercup gewonnen. Die Kapfenberger gewannen 2017 den Cupsieg im Finalspiel 77:60 gegen die Gunners Oberwart. [17] Damit feierten die Bulls nach 2007 und 2014 ihren dritten Pokalgewinn. [18] Im Supercup als auch in der Meisterschaft triumphierte man ebenfalls, sodass die Saison 16/17 mit drei Titelgewinnen abgeschlossen wurde. Ende 2017 trat Erfolgstrainer Michael Schrittwieser ab und wechselte als Generalsekretär zum Österreichischen Basketballverband. KSV Tischtennis - Kapfenberg ... gegen Julian Fellinger blieb der einzige KSV-Erfolg. Stream: https://youtube.com/live/sG_ZUD_eukc?feature=share. LL: Fürstenfeld/1 - KSV-HiWay-MEWO/3 6:4 In diesen Bewerben konnten die Bulls einige Achtungserfolge feiern, jedoch nicht um den Titel mitspielen. In den folgenden zwei Jahren nahmen die Bulls erstmals seit 1994 an keinem europäischen Wettbewerb teil. In der Saison 2008/09 vertrat Kapfenberg den österreichischen Basketball gemeinsam mit den Xion Dukes Klosterneuburg und Arkadia Traiskirchen Lions in der Central European Basketball League. In der Gruppenphase spielten die Bulls gegen Mannschaften aus Tschechien und der Slowakei und gewannen als einziger CEBL-Teilnehmer alle sechs Spiele. In ihrer ersten Saison erreichte die Nachwuchsmannschaft in der steirischen Meisterschaft den siebten Rang von acht Mannschaften. Bereits in der zweiten Saison (1978) wurden die Knaben Vizemeister. Das erste Trainingslager wurde 1979 in Hintermoos abgehalten. 1980 stellte der Verein zwei Nachwuchsmannschaften. In diesem Jahr wurde in Aflenz ein Freiplatz errichtet, der (neben Subventionen der Gemeinde Aflenz) zum großen Teil aus Eigenmitteln der Vereinsmitglieder finanziert wurde. 1981 beteiligten sich drei Nachwuchsmannschaften an steirischen Meisterschaften. Außerdem gelang Aflenz in diesem Jahr der Aufstieg in die 1. Kapfenberg gegen Klosterneuburg live im tv 4 November 03.11.2023 — 2023SL16 | Basketball Austria Superliga CITIES YOUNG Panthers Fürstenfeld vs 19:00 Uhr Liveticker BK Dukes Klosterneuburg DKL BK Dukes ... [4] Michael Schrittwieser erhielt für seine Leistungen in dieser Saison die Auszeichnung zum Coach des Jahres, Johnny Griffin wurde Spieler des Jahres und Jürgen Kogler wurde von der Bundesliga zum Aufsteiger des Jahres gewählt. In diesem Jahr verlegte der Verein seinen Sitz offiziell nach Kapfenberg und wurden ein Zweigverein der Kapfenberger Sportvereinigung, nachdem in den Jahren zuvor die Zusammenarbeit mit der Stadt Kapfenberg intensiviert wurde. Der Umzug nach Kapfenberg wurde von einigen Vereinsmitgliedern und Fans aus Aflenz negativ aufgenommen. [5] 1997 wurde mit der Firma Montan ein neuer Hauptsponsor gefunden[6], deren Geschäftsführer Karl Thaller Präsident des Vereins wurde. Gegen Székesfehérvár (Ungarn) gelang erstmals der Aufstieg in die Hauptrunde des Korac-Cups, in der Liga wurde wie im Vorjahr der dritte Platz erreicht. In den darauf folgenden Jahren wurden zwar einige Legionäre verpflichtet, jedoch wurden gleichfalls Nachwuchsspieler an die Mannschaft herangeführt und als Leistungsträger eingesetzt. Die Bulls stellen regelmäßig einige Spieler des österreichischen Nationalteams. Mit der Big Men Academy fokussierte sich der Verein speziell auf große Basketballspieler. Aleksandar Djuric, Samuel Knabl, Martin Kohlmaier und Heinz Kügerl wurden im Zuge dieses Projekts ausgebildet. Durch das Nachwuchsmodell und die Teamsportakademie erfolgt die Nachwuchsarbeit sowohl für den Breitensport als auch für den Spitzensport, wobei Internatsplätze zur Verfügung stehen. [1] Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] 1974 bis 1985 (Gründungszeit)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] 1974 entstand rund um Adolf „Adi“ Schrittwieser und Günther Agath in Aflenz eine Basketballgruppe, die im Turnsaal der Propstei Aflenz spielte. [2] Die Mannschaft nahm an keiner Meisterschaft teil, trug aber einige Freundschaftsspiele aus. Der Leiter und erste Mannschaftskapitän dieser Gruppe war Gerhard Trost. Adi Schrittwieser beschrieb diese Anfangszeit in seinem Tagebuch wie folgt: „Im alten Turnsaal im Propsteigebäude trainieren unter Gerhard Trost: Zechner Hermann, Srb Sepp, Kornton Gust, Schmied Walter, Leitner Hans, Seitner Manfred, Winterheller Sigi und einige andere. Dieser sogenannte Turnsall ist ca. (HEUTE@@@) Fürstenfeld gegen Kapfenberg live im tv 11 11.11.2023 — gegen Kapfenberg live im tv 29 vor 3 Tagen — Fürstenfeld gegen UBSC Graz Der UBSC Graz kommt nach Eisenstadt 10.02.2023 — Die COLDAMARIS ...


About

Welcome to the group! You can connect with other members, ge...

Members

bottom of page